Aus Das deutschsprachige Scratch-Wiki



Schau' dir dieses Projekt auf der Scratch-Webseite an...


Maus zum Käse

Erforderliche Kompetenzen:

keine

Gewonnene Kompetenzen:

BEWEGUNGEN

Vorbereitung

Dieses Projekt kann als Einstiegsprojekt in der ersten Stunde gewählt werden.

Um den Schülern die grundsätzliche Arbeitsweise des Computers als eine Ausführung von einzelnen Schritten zu verdeutlichen kann zunächst mit einer Übung im Klassenraum gestartet werden. Dafür werden einige Tische so aufgestellt, dass die Schüler zwischen dieses durchgehen können. Ein Schüler stellt sich dann an den Start des Weges durch die Tische und schließt die Augen. Die anderen Schüler sollen diesem Schüler Anweisungen geben, sodass dieser bis zum Ende des Weges durch die Tische gelangt, ohne einen Tisch zu berühren.
Anweisungen können sein:
  • gehe einen kleinen Schritt
  • drehe dich ein bisschen nach rechts/links
  • drehe dich 20° nach rechts/links

Zum Projekt

Dieses Projekt kann relativ gut skaliert werden, von einem recht einfachen bis zu einem recht umfangreichen Schwierigkeitsgrad. Primäres Ziel ist die Einführung von Bewegungen und erste Erfahrung mit den Funktionen aus der Kategorie Fühlen. Optional kann auch mit den grundlegenden Funktionen aus der Kategorie Steuerung gearbeitet werden.

Zunächst können die Schüler damit anfangen, sich ihren eigenen Hintergrund zu malen. Dazu wird auf das kleine Bild "Bühne" unterhalb des großen Fensters geklickt. Dann kann oben in der Mitte des Bildschirms der Reiter Bühnenbilder ausgewählt werden. Mit den Formen, Radiergummi und dem Pinsel kann das Bühnenbild angepasst werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass sowohl die Maus als auch der Käse auf einem Stück Land oder einer Insel ist, die selbst gezeichnet werden. Abschließend werden die beiden Inseln mit einer Brücke oder einem Steg verbunden.

Das Projekt entstand als Anlehnung an die manuell durchgeführten Labyrinth Versuche. Als Spielfiguren kommen eine Maus und ein Stück Käse zum Einsatz. Die Maus befindet sich auf einer Insel, die über einen Holzsteg mit einer anderen Insel verbunden ist. Die Schülerinnen und Schüler sollen nun versuchen, mithilfe von hintereinander ausgeführten Bewegungen die Maus bis zum Käse zu bringen. Im ersten Anlauf können die einzelnen Befehle dabei manuell angeklickt werden, wenn alles funktioniert, wird alles zu einem Programm zusammengefasst.

Blöcke der Gruppe "Bewegung"

Zunächst können die Schüler die Anweisungen "gehe (10)er Schritt", "drehe dich -> um (15) Grad", "drehe dich <- um (15) Grad" so oft hintereinander anklicken, dass die Maus zum Käse gelangt. Dabei kann die Abfolge und Anzahl der einzelnen Schritte notiert werden. Wenn die Schüler das geschafft haben, können sie die einzelnen Blöcke in einem einzigen Programm so oft hintereinander schalten, dass die Maus zum Käse gelangt, wenn nur ein einziges Mal die Start-Fahne angeklickt wird.

Blöcke der Gruppe "Steuerung"

Wenn die Schüler die schon beschriebenen Aufgaben erfolgreich erledigt haben, kann das Programm vereinfacht werden, indem hintereinander ausgeführte, gleiche Blöcke zusammengefasst werden. Dazu kann der Block "wiederhole (10) mal" verwendet werden. Statt 8 Blöcke "gehe (10)er Schritt" untereinander anzuordnen, kann ein Block "wiederhole (10) mal" mit einem darin eingefügten Block "gehe (10)er Schritt" erstellt werden.

Erweiterung

Schnelle Schüler können versuchen, die Maus auf Tastendruck reagieren zu lassen und sie somit zu steuern. Zudem können mehrere “Level” gespielt werden, indem weitere Hintergrundbilder angelegt werden.


Quelle

Maus zum Käse auf IT4Kids