Aus Das deutschsprachige Scratch-Wiki

100% Pen ist eine Methode zum Erstellen von Projekten, die keine sichtbaren Figuren, Bühnenbilder, Sprechblasen, Daten und auch die Webcam-Blöcke nicht verwenden, sondern nur Grafiken, die mit dem Malstift gezeichnet werden und das Aussehen der Objekte folglich nur durch die Skripte festgestellt wird.

Vor- und Nachteile

Da die Figuren nicht vom Benutzer gezeichnet werden, sondern dieser Skripte dazu anfertigen muss, ist das Erstellen von Projekten, die 100% Pen verwenden, um einiges komplexer. Außerdem dauern die Wartezeiten während des Projekts auch etwas länger und die Bewegungen der einzelnen Elemente sind eventuell auch nicht so flüssig. Dafür aber muss vor dem Abspielen des Projekts nicht so lange gewartet werden, denn das Projekt verbraucht durch den Ersatz von Grafiken durch Skripte weniger Speicherplatz.

Methode

Die Basismethode von 100%-Pen-Projekten beruht auf der Malstift-Funktion, die die (oft unsichtbare) Malstift-Figur verschiedene Zeichnungen anfertigen lässt. Die Position des Stifts wird durch die Bewegungsblöcke bestimmt.

Durch geschickte Verwendung des Malstifts können geometrische Formen aus verschiedenen Farben entstehen. Auch die Farbstärke kann beispielsweise bei Schattierung eine wichtige Rolle spielen.

Viele 100%-Projekte sind bestehen aber nicht nur aus einem unbewegten Bild, sondern oft auch aus animierten und gegebenenfalls interaktiven Elementen. Da manche Malspuren dadurch entfernt werden müssen, wird der Canvas dann vollständig geleert, da nicht gewählt werden kann, welcher vom Malstift gezeichnete Bereich erhalten bleiben soll. Anschließend wird alles neu gezeichnet, wobei gewünschte Änderungen in Betracht gezogen werden.

Da diese Vorgänge sehr schnell ausgeführt werden müssen, empfiehlt sich die in Scratch 2.0 eingeführte Option "ohne Bildschirmaktualisierung laufen lassen" zu verwenden. In der Projektbeschreibung wird auch oft auf den Turbo-Modus hingewiesen.

Einschränkungen

Aufgrund der Bedingungen für 100%-Pen-Projekte dürfen folgende Blöcke in solchen nicht vewendet werden:

wechsle zu Kostüm [ v]

wechsle zu Bühnenbild [ v]

nächstes Kostüm

sage [Hallo!] für (2) Sek.

sage [Hallo!]

denke [Hmm…] für (2) Sek.

denke [Hmm…]

ändere [Farbe v]-Effekt um (25)

setze [Farbe v]-Effekt auf (0)

schalte Grafikeffekte aus

ändere Größe um (10)

setze Größe auf (0)%

zeige dich

komme nach vorn

gehe (1) Ebenen nach hinten

Kostümnummer

Bühnenbildname

nächstes Bühnenbild

Bühnenbildnummer

Größe

hinterlasse Abdruck

zeige Variable [ v]

zeige Liste [ v]

Wenn das Bühnenbild zu [ v] wechselt

schalte Video [an v]

setze Video-Transparenz auf (50)%

Video [Bewegung v] auf [diese Figur v]

Zusammenfassung

Braucht ein Projekt nicht allzu viele Grafiken, können diese einfach verwendet werden. Werden aber so viele Figuren, Kostüme und Bühnenbilder verwendet, dass das Projekt droht, im Browser nicht geladen zu werden, sollten wenigstens manche Figuren durch den Malstift gezeichnet werden, auch wenn es etwas komplexer ist.



Code zum Einbinden ins Forum:
[wiki=de:100% Pen]100% Pen[/wiki]